Schlagwort-Archive: veganes Menü

5. Gang des veganen Silvestermenüs 2013-2014: Waldpilz-Ravioli auf Schwarzwurzelragout

5. Gang des veganen Silvestermenüs 2013-2014:

Waldpilz-Ravioli auf Schwarzwurzelragout

PilzravioliIMG_9792

Für die Ravioli:

  • 300g Dinkelmehl 630 (Dennree)
  • 1 EL Sojamehl (Demeter, Dennree)
  • 1 Msp. Kurkuma
  • ½ TL Salz
  • Ca. 150 ml Wasser

Aus o.g. Zutaten einen glatten Nudelteig herstellen und diesen am Besten noch einige Zeit kühl stellen.

.

Für die Füllung:

  • 200g Champignons
  • 50g Austernpilze
  • 50g Kräuterseitlinge
  • ½ Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Zitronensaft
  • einige Stängel Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Die Zwiebel fein hacken und in Olivenöl andünsten, dann die fein gehackten Champignons ebenfalls hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken und abkühlen lassen. Im abgekühlten Zustand die gehackte Petersilie hinzugeben.

Den Nudelteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen oder ihn durch eine Nudelmaschine geben und mit einer Ravioliform (oder Glas) runde Kreise ausstechen. Auf jeden Kreis ca. 1 TL Füllung geben und das Teigstück zuklappen und mit einer Gabel den Rand andrücken. Die Ravioli vorsichtig für ca. 3 Minuten in reichlich, fast siedendem Salzwasser ziehen lassen, dann vorsichtig einzeln herausnehmen.

Die restlichen Pilze (Austernpilze und Kräuterseitlinge) der Länge nach fein schneiden und ebenfalls in etwas Olivenöl anbraten, salzen und pfeffern.

.

Das Schwarzwurzelragout:

  • 500g Schwarzwurzeln
  • 1 Zitrone
  • Salz

Für die Sauce:

  • 1 EL vegane Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer, Spritzer Zitronensaft

Die Schwarzwurzeln zunächst mit der Gemüsebürste abbürsten und dann unter laufendem Wasser schälen da sie einen klebrigen Saft absondern. Gleich weiterverarbeiten und in schräge Scheiben schneiden und in etwas Zitronenwasser legen damit sie nicht braun werden an der Luft.

Dann die Schwarzwurzeln in salzigem Kochwassser für ca. 7 Minuten bissfest kochen. Währenddessen aus der Margarine und dem Mehl eine Mehlschwitze zubereiten und diese mit salzigem Wasser aus dem Schwarzwurzeltopf verdünnen bis man eine sämige Sauce erhält. Diese noch mit Zitronensaft, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer abschmecken und die inzwischen abgegossenen Schwarzwurzeln darin nochmals einige Minuten weiterziehen lassen.

Nun haben wir die Schwarzwurzeln und darüber die Ravioli, sowie unsere losen Pilze aus der Pfanne zusammen angerichtet.

Anzumerken wäre vielleicht dass wir bei dieser Rezeptkonstellation nur die Hälfte des Nudelteiges verwendet haben, jedoch die komplette Füllung.

Die weiteren Gänge des Silvestermenü´s:

1. Gang: Fruchtig-bunter Marktsalat

2. Gang: Rote, exotisch-orientalische Linsensuppe

3. Gang: Rote Bete Maultaschen mit Frischkäsefüllung

4. Gang: Süßkartoffel-Saté-Spieße mit Korianderreis und Erdnusssauce

6. Gang: Raspberry-Cheesecake

Advertisements

2. Gang des veganen Silvestermenüs 2013-2014: Rote, exotisch-orientalische Linsensuppe

2. Gang des veganen Silvestermenüs 2013-2014:

Rote, exotisch-orientalische Linsensuppe

Suppe2IMG_9760

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 100g rote Linsen (Davert)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kreuzkümmel/Kumin
  • 1 EL rosé Balsamico (oder weißer Balsamico)
  • ½ Bund Minze
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer Zitrone

Begonnen haben wir die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie fein zu würfeln und diese dann in 2 EL Olivenöl glasig anzuschwitzen. Dann folgt das Tomatenmark in die Pfanne, alles nochmals gemeinsam anbraten und dann die kurz abgewaschenen Linsen mit der Gemüsebrühe hinzugeben und uSuppe1geschnIMG_9753nter rühren ca. 15 Min. köcheln lassen.

Die Suppe nun pürieren, falls notwendig noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas Zitronensaft unterrühren.

Der Kreuzkümmel, eigentlich der ganze Samen aber wir hatten ihn leider nur in der gemahlenen Variante, wurde nun ebenfalls in 2 EL Olivenöl angeröstet und der Essig hinzugefügt. Nach dem Abkühlen noch die gehackte Minze hinzugeben und das Topping ist fertig.

Suppe ausschenken und mit Topping garnieren – guten Appetit! Uns hat sie vorzüglich geschmeckt!

Die weiteren Gänge des Silvestermenü´s:

1. Gang: Fruchtig-bunter Marktsalat

3. Gang: Rote Bete Maultaschen mit Frischkäsefüllung

4. Gang: Süßkartoffel-Saté-Spieße mit Korianderreis und Erdnusssauce

5. Gang: Waldpilz-Ravioli auf Schwarzwurzelragout

6. Gang: Raspberry-Cheesecake

Mein Silvestermenü 2013-2014

Hallo schöne Welt, hallo liebe Leute,

– ein frohes und gutes neues Jahr 2014!

Möge es bunt, vielfältig, aufregend und herausfordernd sein!

Ich habe beschlossen euch alle an meinem veganen Silvestermenü teilhaben zu lassen, welches ich zusammen mit meiner Schwester zubereitet habe (insgesamt für 4 Personen).

Unser Motto war: Fruit- and Colour up your life!

Lasst euch nicht erschrecken, es sind einige Gänge geworden und ein Streifzug über mehrere Kontinente…

Das Schöne am gemeinsamen Kochen ist ja auch das Vorauswählen der Gerichte, das Zusammenschreiben der noch zu besorgenden Zutaten und dann das Besorgen derselbigen auf den Märkten und in den Bioläden der Stadt. Genauso haben wir es dieses Jahr auch wieder getan, also los geht es!

Als erstes werde ich euch unsere Menükarte darbieten und die Weine die wir dazu getrunken haben. (Mit dem teuren Bio-Barolo hatten wir nur leider etwas Pech, dieser war korkig).

MenükartegeschnIMG_9822

Unser Eröffnungsaperitiv:

Sicherlich kein veganer Champagner aber dafür mit selbstgemachten Grünkohlchips:

thumb_015

Prost!