Schlagwort-Archive: Minze

Gefüllte Datteln (Kichererbsenmus mit Minze und Koriander) auf Fenchelsalat mit Mango-Orangendressing

Hallo meine Lieben!

Heute bleibt die Küche wieder kalt, denn ich bin in die Kreation eines, ohne mich selbst loben zu wollen, wirklich wahnsinnig leckeren Salates gegangen. Denn als ich heute Morgen über den Markt geschlendert bin und mich von den leckeren Auslagen inspirieren ließ, entstand das Gericht schon vor meinem inneren Auge: Ein feiner roher Fenchelsalat mit einem Mango-Orangen-Limettendressing dazu mit Kichererbsen-Koriander-Minze gefüllte Medjool-Datteln. Seht selbst:

Gefüllte Datteln (Kichererbsen mit Koriander und Minze) dazu Fenchelsalat mit Mango-Orangendressing (vegan, glutenfrei)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 große Fenchelknolle
  • 200g Kichererbsen
  • 8-12 Medjool-Datteln
  • Orangenfilets von 2 Orangen
  • 1/2 Mango
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • Handvoll frische Minzblätter
  • Handvoll frischen Koriander
  • Limettensaft/Zitronensaft
  • 2 Msp Kurkuma
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Die Kichererbsen (vorgekocht) zusammen mit der Frühlingszwiebel, dem Knoblauch, den frischen Kräutern, dem Limettensaft, dem Kurkuma und etwas Salz und Pfeffer in einem Mixer pürieren. Man erhält einen gut formbaren „Teig“, mit dem man die vorher entsteinten Datteln wunderbar befüllen kann. Ruhig die Gefüllte Datteln (Kichererbsen mit Koriander und Minze) dazu Fenchelsalat mit Mango-Orangendressing (vegan, glutenfrei)Masse in die Datteln etwas eindrücken. Sollte die Kichererbsenmasse zu bröckelig sein, einfach noch etwas mehr Limetten- oder Zitronensaft hinzugeben.

Für das Dressing werden benötigt und miteinander püriert:

  • 1/2 reife Mango
  • Orangenfilets einer halben Orange
  • Saft einer halben Limette
  • Prise Salz

Den Fenchel sehr fein hobeln und in einer Schüssel mit etwas Olivenöl und Limetten- oder Zitronensaft, Salz und Pfeffer kurz marinieren/ziehen lassen. Dann den geriebenen Fenchel auf den Tellern verteilen, die Orangenfilets und die gefüllten Datteln darauf anrichten, das Dressing darüber geben und nochmal final mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein ganz besonderes optisches wie auch geschmackliches Highlight bildet wieder mein Johannisbeersalz von Spice for Life.

Ich wünsche euch Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit – Ich werde es garantiert jetzt öfter zubereiten!

Herzliche Grüße, eure Franziska

Gefüllte Datteln (Kichererbsen mit Koriander und Minze) dazu Fenchelsalat mit Mango-Orangendressing (vegan, glutenfrei)

Advertisements

Spargelsalat mit frischen Erdbeeren und Minze

Hallo ihr Lieben,

überall auf den Märkten und in den Läden, sogar auf den Feldern wird man begrüßt von frischem Spargel. Da kommt keiner, der gerne Spargel isst, daran vorbei! Eine Variante der Spargelzubereitung möchte ich euch heute hier kurz vorstellen, und ich finde dieses Gericht könnte sich auch durchaus als Vorspeise für das Ostermenü eignen! (Natürlich ist es wieder vegan, auch glutenfrei, laktosefrei, sojafrei – also wirklich gesund und erfrischend).

Spargelsalat mit Erdbeeren und frischer Minze (Vegan, glutenfrei)

Zutaten für 2-4 Personen:

  • 500g frischen weißen Spargel
  • 250g Erdbeeren
  • 1 EL Olivenöl
  • Zitronensaft einer Zitrone
  • 1 EL Kokosblütenzucker (alternativ Rohrohrzucker)
  • frische Minze
  • Salz und etwas Pfeffer

Dieser erfrischende Salat ist schnell gemacht, aber mein Tipp ist, ihn noch lauwarm zu genießen. Ich finde einfach wie bei vielen anderen Gerichten und Lebensmitteln, dass dann die Aromen, der Geschmack ausgiebiger zur Geltung kommt.

Zur Zubereitung: Den Spargel schälen (ich nehme lieber den dünnen, gerade auch für diesen Salat eignet er sich besser da er schneller gar wird), und in einige Zentimetergroße Stückchen schneiden. Die Spargelspitzen zunächst zur Seite legen. Spargelsalat mit Erdbeeren und frischer Minze (vegan, glutenfrei) Den Rest in einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten. Nach kurzer Zeit den Zitronensaft und den Kokosblütenzucker hinzugeben, so entsteht auch gleich die „Vinaigrette“. Wer keinen Kokosblütenzucker zur Hand hat kann diesen auch durch Rohrohrzucker ersetzen. Das bittere Aroma des Spargels wird dadurch abgemildert und gleichzeitig entsteht ein karamelliges Aroma was sehr schön mit den Erdbeeren harmoniert. Für die letzten Minuten die feinen Spargelspitzen in die Pfanne mit dazu geben und ebenfalls mit anbraten. Insgesamt dauert dieser Vorgang in der Pfanne nur einige Minuten, hängt natürlich von der Größe des Spargels ab. Öfters auch mal den Spargel wenden damit er nicht anbrät.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen und schneiden, ebenso die Minze. Wenn der Spargel fertig ist, diesen kurz abkühlen lassen und mit den Erdbeeren, der Minze, etwas Salz und Pfeffer auf einem Teller gemeinsam anrichten. Ggf. noch etwas Olivenöl-Zitrone darüber verteilen.

Spargelsalat mit Erdbeeren und frischer Minze (vegan, glutenfrei)

Einen guten Appetit und schöne, hoffentlich sonnige Ostertage wünsche ich euch allen!

Herzlichst, eure Franziska

Weitere Rezeptideen zu Ostern:

Couscous mit Minze und Petersilie (vegan)

Einen schönen Nachmittag, und einen guten Abend,

nach so viel Süßem die letzten Tage, insbesondere mein Zitronenkuchen hatte es mir wirklich wieder einmal angetan, ist mir heute nach etwas herzhafterem, ja auch etwas leichterem gewesen. Und da ich ja frische Kräuter liebe, und sie heute auch in großen Mengen auf dem Markt gefunden habe, ist mir schnell die Idee zu folgendem Rezept gekommen: Ein Couscous-Salat mit viel Minze und Petersilie und ganz ganz vielen weiteren frischen Zutaten sollte es sein.

Couscous-Salat mit Minze und Petersilie (vegan)

 Meine Zutaten:

  • 1 Becher Couscous
  • 1 1/2 Becher Wasser
  • 1 TL Couscous Sahara von Lebensbaum
  • 1 Paprika
  • 1/2 Gurke
  • 150g Tomaten (hier Cherry-Tomaten)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Handvoll Minze
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Für die Zubereitung den Couscous in der 1 1/2-fachen Menge Wasser kurz aufkochen und dann noch für weitere 10-15 min. Ziehen lassen. Dabei das Couscous-Gewürz, ich nehme gerne das von Lebensabaum, unterrühren. Danach abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und fein schneiden, die Minze und die Petersilie hacken. Wenn der Couscous abgekühlt ist, das Olivenöl und den Zitronensaft untermischen, und dann nach und nach die weiteren Zutaten vorsichtig unterheben damit sie nicht gleich vermatscht werden. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.

Couscous-Salat mit Minze und Petersilie (vegan)

Prima ist dieser Salat auch zum Vorbereiten und Mitnehmen auf eine Party, Grillparty, oder auch zum Mitnehmen zur Arbeit. Gekühlt ist er auf alle Fälle auch über Nacht „haltbar“ und schmeckt dann, da durchgezogen, mindestens genauso lecker!

….so, dieser hier wird nun aber nicht aufgehoben sondern er ist angerichtet und wird gleich genossen ;-)

Guten Appetit und allen einen schönen erholsamen Abend!

Herzlichst eure Franziska

 

Zitronen-Minze „Detox-Limonade“

Hallo meine Lieben,

der Frühling hat mit dem gestrigen Tag wirklich Einzug gehalten! Überall sprießen die Knospen an Bäumen und Sträuchern, es grünt über alle Wiesen und Felder, zusätzlich zeigen sich ersten Krokusse, Tulpen und Narzissen. Inspiriert von dieser Farbenkonstellation habe ich heute für mich und für euch natürlich auch, mein Wasser wieder aufgepeppt;-) Und nicht nur dass es sich jetzt viel schöner ansehen lässt, und man gleich viel mehr Lust bekommt reichlich davon zu trinken, tut es uns mit seinen Inhaltsstoffen auch zusätzlich gut und „entgiftet und entschlackt“.

Detox-Lemonade

Es ist so wichtig viel zu trinken, am Besten 2-3 Liter/Tag, dabei natürlich ungesüßtes Wasser, Tees, oder eben frisch gepresste Säfte oder auch Smoothies, wobei letztere schon fast als Mahlzeit bzw. Zwischenmahlzeit gelten sollten.

Vielleicht gelingt es mir euch zu inspirieren und zu animieren, tut euch was Gutes indem ihr euch eure Lebensmittel und Getränke mit Liebe zubereitet, es macht gleich viel mehr Appetit davon zu trinken, und der Wohlfühlfaktor und das Gefühl sich Gutes zu tun ist unbezahlbar!

Für 1 Liter nehme ich:

  • 1 Liter gefiltertes Wasser
  • 3 kräftige Stängel Pfefferminze
  • 3 Zitronenscheiben
  • 3 Limettenscheiben
  • 3 Gurkenscheiben
  • 3 Würfel eingefrorenes Kokoswasser
  • Glasflasche

Pfefferminz-Zitronen Detox-Limonade

Die Vorteile der Zitrone sind:

  • Sie stimuliert und boostert durch das Vitamin C unser Immunsystem. Vitamin C hilft Zellgifte zu eliminieren und sorgt damit für ein schöneres und gesünderes Hautbild, beugt Falten vor.
  • Das ebenfalls enthaltene Potassium stimuliert die Hirn- und Nervenfunktion und hilft dem Körper bei der Blutdruckkontrolle.
  • Durch das in der Zitrone enthaltene Pektin werden Heißhungerattacken vorgebeugt.
  • Sie balanciert unseren pH-Wert da sie zu den basischen Lebensmitteln zählt, das heißt sie hilft unserem Körper einer Übersäuerung vorzubeugen.

 

In diesem Sinne, „zum Wohle“! …. und einen tollen Start ins Wochenende

Sonnige Grüße, eure Franziska