Schlagwort-Archive: Spargel

Spargelsalat mit frischen Erdbeeren und Minze

Hallo ihr Lieben,

überall auf den Märkten und in den Läden, sogar auf den Feldern wird man begrüßt von frischem Spargel. Da kommt keiner, der gerne Spargel isst, daran vorbei! Eine Variante der Spargelzubereitung möchte ich euch heute hier kurz vorstellen, und ich finde dieses Gericht könnte sich auch durchaus als Vorspeise für das Ostermenü eignen! (Natürlich ist es wieder vegan, auch glutenfrei, laktosefrei, sojafrei – also wirklich gesund und erfrischend).

Spargelsalat mit Erdbeeren und frischer Minze (Vegan, glutenfrei)

Zutaten für 2-4 Personen:

  • 500g frischen weißen Spargel
  • 250g Erdbeeren
  • 1 EL Olivenöl
  • Zitronensaft einer Zitrone
  • 1 EL Kokosblütenzucker (alternativ Rohrohrzucker)
  • frische Minze
  • Salz und etwas Pfeffer

Dieser erfrischende Salat ist schnell gemacht, aber mein Tipp ist, ihn noch lauwarm zu genießen. Ich finde einfach wie bei vielen anderen Gerichten und Lebensmitteln, dass dann die Aromen, der Geschmack ausgiebiger zur Geltung kommt.

Zur Zubereitung: Den Spargel schälen (ich nehme lieber den dünnen, gerade auch für diesen Salat eignet er sich besser da er schneller gar wird), und in einige Zentimetergroße Stückchen schneiden. Die Spargelspitzen zunächst zur Seite legen. Spargelsalat mit Erdbeeren und frischer Minze (vegan, glutenfrei) Den Rest in einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten. Nach kurzer Zeit den Zitronensaft und den Kokosblütenzucker hinzugeben, so entsteht auch gleich die „Vinaigrette“. Wer keinen Kokosblütenzucker zur Hand hat kann diesen auch durch Rohrohrzucker ersetzen. Das bittere Aroma des Spargels wird dadurch abgemildert und gleichzeitig entsteht ein karamelliges Aroma was sehr schön mit den Erdbeeren harmoniert. Für die letzten Minuten die feinen Spargelspitzen in die Pfanne mit dazu geben und ebenfalls mit anbraten. Insgesamt dauert dieser Vorgang in der Pfanne nur einige Minuten, hängt natürlich von der Größe des Spargels ab. Öfters auch mal den Spargel wenden damit er nicht anbrät.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen und schneiden, ebenso die Minze. Wenn der Spargel fertig ist, diesen kurz abkühlen lassen und mit den Erdbeeren, der Minze, etwas Salz und Pfeffer auf einem Teller gemeinsam anrichten. Ggf. noch etwas Olivenöl-Zitrone darüber verteilen.

Spargelsalat mit Erdbeeren und frischer Minze (vegan, glutenfrei)

Einen guten Appetit und schöne, hoffentlich sonnige Ostertage wünsche ich euch allen!

Herzlichst, eure Franziska

Weitere Rezeptideen zu Ostern:

Gefüllte Zucchini (Champignon-Ingwer-Risotto) mit grünem Spargel, Mandelsauce und Bärlauchpesto (vegan, glutenfrei)

Vom schönen saftigen Frühjahrsgrün der frischen Spargel und dieser lustig-runden Zucchini wurde ich zu einer neuen Rezeptidee inspiriert, die ich euch nun im Folgenden vorstellen möchte! Und wer noch auf der Suche nach einem leckeren Rezept für sein Ostermenü ist, wird hier ja vielleicht fündig ;-).

gefüllte Zucchini (Champignon-Risotto) mit grünem Spargel, Mandelsauce und Bärlauchpesto (vegan, glutenfrei)

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 runde Zucchini
  • 500g frischen grünen Spargel
  • 1 weiße Zwiebel
  • 150g Risotto Reis
  • 500 ml Gemüsebrühe (nach Wunsch Anteilig durch Weißwein ersetzen)
  • ca. 1 cm frischen Ingwer
  • 100g Champignons
  • 1 EL AlsanBio
  • angeröstete Mandelblättchen
  • Olivenöl zum andünsten
  • Salz und Pfeffer
  • Prise Rohrohrzucker
  • Spritzer Zitronensaft
  • selbstgemaches Bärlauchpesto (Rezept siehe unten)

Für die Mandelsauce:

  • 2 TL Mandelmus
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Mit dem Beginn der Zubereitung den Ofen auf 180° C vorheizen. Für das Risotto zunächst die Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. Dann den Risotto-Reis hinzugeben, kurz kräftig umrühren und schnell mit etwas vorbereiteter Gemüsebrühe oder alternativ Weißwein ablöschen. gefüllte Zucchini (Champignon-Risotto) mit grünem Spargel, Mandelsauce und Bärlauchpesto (vegan, glutenfrei) Unter Rühren und Hinzugabe eines kleingewürfelten Stückchen Ingwers immer wieder kleinere Flüssigkeitsmengen hinzugeben bis der Reis gar ist. Bei mir bedeutet das insgesamt auf 150g Reis ca. 500 ml Flüssigkeit. Ganz zum Schluß das Abschmecken mit Salz (und Pfeffer) nicht vergessen und das Einrühren eines Stückchens AlsanBio Margarine. In einer Pfanne in etwas Olivenöl die kleingeschnittenen Champignons anbraten, salzen und pfeffern.

Im vorgeheizten Ofen, parallel zum Risottorühren, die gewaschenen und ausgehöhlten  Zucchini für ca. 20 Min auf der mittleren Schiene vorgaren. Nach den 20 Minuten sollte auch das Risotto fertig sein. Nun werden die Zucchini kurz aus dem Ofen geholt, mit Risotto befüllt, die angerösteten Pilze „on Top“ gegeben und nochmals für 10 Minuten in den Ofen gegeben.

Den grünen Spargel waschen, in ca. 5 cm große Stücke schneiden und in der Pfanne in etwas Olivenöl anbraten. Ich gebe gerne etwas frischen Zitronensaft hinzu, und durch ein bisschen Rohrohrzucker, bekommt der Spargel eine sehr leckere karamellige Note. Trotzdem das Salzen und Pfeffern auch hier nicht vergessen.

Die Mandelsauce ist zum Schluss sehr einfach und schnell zubereitet: In einem kleinen Topf in 150 ml Wasser 2 TL Mandelmus einrühren und zum Kochen bringen. Dabei beginnt der „Eindickungsprozess“. So lange köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Eigentlich ist damit auch die Sauce schon fertig, muss nur noch mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

So, nachdem nun alle Komponenten liebevoll zubereitet wurden, geht´s an´s Anrichten!

 Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen dieses schönen und leckeren Gerichtes!

gefüllte Zucchini (Champignon-Risotto) mit grünem Spargel, Mandelsauce und Bärlauchpesto (vegan, glutenfrei)

Rezept zum Bärlauchpesto:

  • 100 g Bärlauch
  • 100g Walnüsse
  • 2 Eßl. weißer Sesam
  • 100 ml Öl,  (100 ml Walnussöl)
  • 1 Teel. Salz

Alle Zutaten in einen Mixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Dieses Pesto ist recht fest, dadurch lässt es sich aber sehr gut auch als Aufstrich auf´s Brot verwenden. Wer es gerne etwas flüssiger hat gebe noch etwas mehr Öl hinzu. (Z.B. Sonnenblumenöl, Olivenöl oder Haselnussöl).

Welche Gerichte kommen bei euch auf die Ostertafel?

Liebe Grüsse, eure Franziska

Hier noch einige Rezepte zum Stöbern und Anregung holen, vielleicht ja passend zu: