Mangold-Penne mit Kokos-Cashewsauce (vegan)

Hallo meine Lieben!

Ich habe heute zum Mittagessen mal wieder eine neue Idee gehabt! Mensch war das lecker! Wie so oft sollte es schnell gehen, dennoch alles frisch zubereitet sein…. und ich habe gerade so viel Mangold zu Hause…!

Mangold-Penne mit Cocos-Cashewsauce

Die Zubereitung ist wirklich denkbar einfach, und wer vegan kochend unterwegs ist hat eigentlich auch alle Zutaten wahrscheinlich zu Hause. Also, ihr benötigt folgende

Zutaten:

  • 350g Penne
  • ca. 500g Mangold
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 EL Cashewmus
  • 1-2 EL Cocosöl (z.B. von Bio Planète)
  • Cashewkerne nach Belieben
  • Kokoschips nach Belieben
  • etwas Wasser
  • Salz und Pfeffer

In einem Topf die Penne oder jede andere Nudelalternative nach Packungsvorgabe al dente kochen. Währenddessen den Mangold waschen und etwas klein schneiden, so in ca. 1 cm breite Streifen. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und klein schneiden. In einer beschichteten Pfanne die Cashewkerne und Kokoschips ohne Fett kurz etwas anrösten, aber Vorsicht! -nicht verbrennen lassen ;-). Diese dann herausnehmen, und nun in der selben Pfanne das Kokosöl zum schmelzen bringen. Wenn die Nudeln fast fertig sind den Mangold zu dem Kokosöl in die Pfanne geben und scharf anbraten, dann die Temperatur etwas herunter fahren, das Cashewmus hinzugeben und mit etwas hinzugegebenem Wasser eindicken lassen, salzen und Pfeffern. Ganz zum Schluß die abgegossenen Penne-Nudeln nochmals in der Pfanne mit dem Cashew-Mangold mitschwenken und servieren. Mit den Frühlingszwiebeln und den Cashewnüssen/Kokoschips garnieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen! DIe Kombination mit Cashew-Kokos hat wirklich sehr lecker geschmeckt, und ist einfach mal eine neue Idee zur herkömmlichen Nudelsauce!

Advertisements

6 Gedanken zu „Mangold-Penne mit Kokos-Cashewsauce (vegan)

  1. Pingback: Gefüllte Zucchini (Champignon-Ingwer-Risotto) mit grünem Spargel, Mandelsauce und Bärlauchpesto (vegan, glutenfrei) | have a try

  2. Pingback: “Olé: Pimientos de Padrón” | have a try

  3. Pingback: Rotes Hokkaidokürbis-Cocos-Curry (vegan, glutenfrei) | have a try

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s