Schlagwort-Archive: raw

Pitahaya-Torteletts (roh, vegan)

Hallo meine Lieben,

Inspiriert von der schönen und farbenfrohen Pitahaya oder auch Drachenfrucht welche ich hier in einem vorherigen Beitrag vorgestellt habe, ist mir die Idee zu einem kleinen roh-veganen Dessert gekommen. Wie bunt und farbenreich die Natur nur sein kann könnt ihr nun mal wieder sehen:

Pitahaya-Törtchen (raw, vegan)

Zutaten:

  • 1 Pitahaya
  • 1 EL Chiasamen (von Govinda)
  • 50 ml Mandelmilch
  • Himbeeren und Aroniabeeren (getrocknet) zur Deko
  • Kokosblütenzucker (von Tropicai)

Die Pitahaya habe ich in etwas dickere Scheiben aufgeschnitten. Darauf den Chiapudding gegeben (wie ich ihn zubereite könnt ihr hier sehen, Informationen über die Chiasamen habe ich hier für euch zusammengefasst). Dekoriert nach Lust und Laune habe ich heute mit Himbeeren und getrockneten Aroniabeeren. Und für ein bisschen Süße noch einen hochwertigen Kokosblütenzucker von Tropicai (Biozertifiziert und ein Unternehmen aus Deutschland) darübergegeben.

Seid kreativ beim Ausprobieren neuer und exotischer Früchte, Lebensmittel und Speisen.

Macht das Leben bunter!

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag, eure Franziska

Granatapfel-Cocos-Smoothie (roh, vegan, glutenfrei)

Hallo Leute!

Heute hatte ich wieder große Lust auf einen schönen farbenfrohen Smoothie. Der Winter, so er überhaupt dagewesen ist, scheint nun vom langsam herannahenden Frühling abgelöst zu werden. Meine Granatäpfel gehen somit auch zur Neige, weshalb ich euch gerne diesen leckeren Smoothie noch vorstellen möchte!

Granatapfel-Cocos-Smoothie

Zutaten:

  • 1 Granatapfel
  • 330ml Kokoswasser
  • 1 Banane
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 50g gefrorene Himbeeren

Die Granatapfelkerne herauslösen und mit den restlichen Zutaten im Mixer fein pürieren, servieren und genießen!

Guten Appetit

Fenchel-Orangen Salat mit Nüssen

Hallo meine Lieben!

Heute möchte ich euch gerne wieder einen fruchtig-frischen rohköstlichen Salat vorstellen, der nun wirklich im Handumdrehen zubereitet ist und wie ich finde einfach grandios schmeckt! Er eignet sich ebenfalls gut zum frühzeitigen Vorbereiten, weil er gerade, wenn er Zeit zum Ziehen hatte, noch weitere kräftige Aromen entwickelt. Deshalb ist er ein guter Kandidat für „ to go“.

IMG_0533

Zutaten:

  • 1 Fenchelknolle
  • 2 Orangen
  • 1 Apfel
  • frischer Dill
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1-1½ EL Olivenöl
  • Pinienkerne, Cashewkerne
  • Salz und Pfeffer

Für die Zubereitung die gewaschene Fenchelknolle der Länge nach halbieren und den Wurzelkern vorsichtig herausschneiden. Dann den Fenchel mit einem Hobel mittelfein raspeln (oder schneiden). Anschließend den Apfel achteln und in Scheiben schneiden, die Orangen vorsichtig filetieren und dabei achtgeben, dass möglichst viel Orangensaft aufgefangen wird der später mit zum Dressing verarbeitet wird. Deshalb den Rest der Orange der nach dem Filetieren noch übrig ist, mit der Hand auch noch auspressen. Den Fenchel mit dem Apfel, dem Dill und den Orangenfilets und einem Dressing aus dem Orangensaft, dem Zitronensaft und dem Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen. Die Nüsse, wer Lust hat kurz anrösten, und auf dem angerichteten Salat verteilen.

Guten Appetit!